szmmctag

  • Französische Bauern plündern LKWs

    Angestiftet von ihren Organisationen FDSEA und JA haben die Bauern hier in der Nacht die Ortszugänge von Auch blockiert, um die LKWs zu "kontrollieren", die die Supermärkte mit Waren versorgen. Sie haben die angehaltenen LKWs durchsucht und Lebensmittel aus dem Ausland wie britisches Lamm, spanisches Gemüse und Früchte aus Spanien und Kolumbien "beschlagnahmt" oder deutlicher formuliert gestohlen.

    Ein Teil der "Sammlung" soll mit einem Haufen Mist vor der Präfektur abgelegt werden.

    http://www.ladepeche.fr/article/2015/08/04/2154276-fdsea-et-ja-bennent-les-aliments-etrangers.html

    :??: Und er andere Teil des Diebesguts? Esst ihr den selber? :##

    Und was machen die Ordnungshüter? Wieder einmal NICHTS!

    Die Bauern können offensichtlich LKWs wie Wegelagerer überfallen und ausplündern ohne jede Konsequenz!

    Der nächste Schritt wäre es wohl, die Einkaufswagen der Kunden in den Supermärkten zu filzen. :crazy:

    Nebenbei: Die Traktoren, mit denen die Bauern zu ihren Aktionen fahren, stammen fast ausnahmslos aus dem Ausland, die Kleidung, die sie tragen meist aus Asien. Kauft erst einmal selber französisch, liebe Bauern! :crazy:

  • Der heulende Wolf

    Oscars Freundin ist läufig! Und Oscar ist nervös, notgeil und nervt Herrchen die ganze Zeit. >:-(
    Ist er im Haus fiept er und kratzt an der Hoftür. :##
    Ist er draußen, natürlich angeleint ;D , damit er nicht gleich davon rennt, heult er wie ein Wolf. Allerdings nur, wenn niemand in der Nähe ist. Daher musste ich sein Geheul auch versteckt aufnehmen.

    Leider erhört ihn seine Freundin nicht. Vielleicht steckt auch in der Malinois-Hündin nicht genug Wolf, um ihn zu verstehen.

    Ich wundere mich nur, dass nicht schon alle Jäger des Dorfes aufgebrochen sind, um auf Wolfsjagd zu gehen. :>> Die Franzosen sind ja bekanntlich besonders von der Lupophobie befallen.

  • Bauern auf der Straße

    Die Getreideernte ist eingebracht, der Mais ist noch nicht so weit, der Bauer langweilt sich.

    Da könnte er doch Haus und Hof sauber machen, renovieren und reparieren. Aber den Bauern zieht es auf die Straße zu Radau und Randale!

    Also blockierten die Bauern im Osten die deutschen LKWs, weil die osteuropäischen Erntehelfer mit den Billiglöhnen helfen, die Preise zu niedrig zu halten (für die Franzosen).
    :lalala: Das ist ein beliebtes Märchen, das die Sozialisten hier regelmäßig erzählen, um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken, die französische Wirtschaft zu reformieren.

    Selbst wenn im Frühjahr der Intermarché spanische Erdbeeren zu Dumpingpreisen anbietet, sind die Deutschen daran schuld! Die spanische Grenze wurde übrigens nicht blockiert, wahrscheinlich weil man auf das Obst und Gemüse von dort nicht verzichten will. Da muss sich Bauer etwas anders suchen.

    So wurde der Ortseingang von Marciac blockiert, wo gerade das Jazz-Festival statt findet, um den Besuchern folgendes Flugblatt in die Hand zu drücken.

    JA_LeFoll_KC

    Gesucht wird der Landwirtschaftsminister LeFoll wegen mangelnder Unterstützung seiner Bauern. :crazy: Es fehlen auf dem Flugblatt nur das ausgesetzte Kopfgeld und der Zusatz "dead or alive". :>>

    Auch unser Nachbarbauer saß in Marciac in einer Bar, um ein Schwätzchen zu halten, äh sich und seine Front-Gauche-Freunde politisch zu organisieren. ;D Zu Hause wartet seit langem ein zerbrochener und zerbröselter Balken im Giebel seines Hauses darauf repariert zu werden. :yes:

    Zu Schluss noch ein deutliches Wort zu den Linken in Frankreich: Seit Jahren machen sie Deutschland für die wirtschaftliche Misere in Frankreich verantwortlich und verlangen eine Änderung der deutschen Wirtschaftspolitik, damit sie im eigenen Lande nichts tun müssen. Sie schüren so systematisch die Deutschfeindlichkeit im Lande und stellen sogar den Front National in den Schatten.

    Dabei könnte eine Senkung des Mindestlohns SMIC in Frankreich um € 1,50 oder € 2,- für neue Arbeitsplätze sorgen. Mit € 9,61 ist er in Anbetracht der Lebenshaltungskosten (außerhalb von Paris) reichlich hoch, zu hoch für viele kleinere Handwerksbetriebe. Aber das passt wiederum nicht in die Ideologie!

  • Lotusblüte 2015

    In 2014 hatte ich 2 Lotus-Pflanzen gekauft und in 2 Kübel gesetzt. Eine der Pflanzen hatte bekanntlich dann noch geblüht. Dieselbe Pflanze hat jetzt eine Blüte getrieben, einen Monat früher als im letzten Jahr. :D

    Lotus_Bluete15_01KC
    Morgens geht die Blüte auf,
    Lotus_Bluete15_02KC
    entfaltet sich in der Sonne,
    Lotus_Bluete15_04KC
    und schließt sich am Abend wieder.

    Leider zeigt die andere Pflanze, eine weiße, noch keine Knospen, obwohl sie genauso gut behandelt wird wie die andere. Vielleicht ist sie ein Spätblüher. ;D

  • Mein Einkauf bei Willemse France - Fortsetzung

    Diese Fortsetzung hat mich doch überrascht.

    Da hält heute am Mittag ein Lieferwagen vor der Tür und der Fahrer übergibt mir ein Päckchen. Der Absender ist ein Online-Pflanzenhändler, bei dem ich vor einiger Zeit mich nach einer Bananenstaude erkundigt hatte. Diese war damals nicht lieferbar. Hat er meine Anfrage in eine Bestellung umgewandelt?

    Aber meine Anschrift enthält einen kleinen Fehler, den ich bisher nur bei Willemse France gesehen habe. Hatte nicht "Carole" etwas von einem Zulieferer geschrieben?

    Das Päckchen enthält einen Pflanzenstumpf, nicht näher identifizierbar. Könnte eine Banane sein - oder auch nicht. Kein Begleitbrief, keine Bezeichnung auf dem Töpfchen, kein Hinweis! :no:

    BananeWillemseKC

    Der Status meiner Bestellung bei Willemse im Internet ist unverändert. >:-( Ein Versand war nicht angekündigt worden, keine Paketverfolgung übermittelt.

    Mein Schluss daraus: Offensichtlich hat Willemse meine Bestellung an den Zulieferer übermittelt samt Adressdaten und den dann mal "machen" lassen - ohne Rückkopplung zum Auftragsstatus im Internet.

    Da mir der Zulieferer ja bekannt ist, könnte ich ja gleich dort bestellen. Hätte ich vielleicht auch, wenn die Banane dort lieferbar gewesen wäre. Er ist nämlich deutlich billiger.
    :**: Aber so einen Stumpf? Nee!
    Zum Vergleich hier die 2 Bananenstauden, die ich kürzlich bestellt habe und schnellstens geliefert bekam.

    BananenToepfeKC

    Ich muss allerdings noch erwähnen, dass ich die beiden Bananen vor einigen Tagen in etwas größere Töpfe umgesetzt habe und sie mir dies mit einem neuen Blatt dankten. :>>

  • Mein Einkauf bei Willemse France

    Zu Beginn des Sommers wollte ich eine Banane pflanzen, die nicht nur frostfest ist, sondern auch essbare Früchte trägt. Einige Online-Händler hatten solche Sorten zwar theoretisch im Angebot, aber gerade nicht lieferbar. Ausgerechnet bei Willemse France fand ich dann eine Sorte, die als lieferbar dargestellt wurde. Am 31.5. brachte ich die Bestellung auf den Weg. Als Liefertermin wurde mir dann die 2. Junihälfte angezeigt. Und den Katalog sollte ich kostenlos bekommen.
    Und der wurde dann Mitte Juni geliefert. Auftrag erledigt! Oder? :??:

    Online zeigte mein Auftrag weiterhin für die Bananenstaude "en attente de préparation" - in Erwartung der Vorbereitung. Was ist das denn für ein Status?
    Das Geld dafür wurde über meine Kreditkarte eingezogen Der Status würde aber als empfangen, aber nicht einkassiert angezeigt. Merkwürdig! Für mich jedenfalls ist das Geld erst einmal weg! U-(

    Ende Juni fragte ich dann per Mail nach. Antwort von " Carole": der Zulieferer habe soeben die Pflanze verschickt, sie werde in wenigen Tagen eintreffen.
    Zulieferer? Aha, Willemse verkauft Pflanzen fremder Gärtnereien oder Baumschulen.

    Die Antwort erwies sich als reine Lüge. Die Pflanze traf nicht ein. Auf meine Nachfrage antwortete " Carole", der Zulieferer habe 15 Werktage Verzögerung, ich solle etwas warten. Entweder er hat Lieferengpässe oder er hat abgeschickt - was denn nun? Außerdem nannte sie eine Telefonnummer für weitere Auskünfte. Dort geht aber niemand ans Telefon. :`(

    3 Wochen später - kein Pflanze angekommen - erneute Nachfrage. "John" rät mir, doch "Madame Sylvie" unter der bereits bekannten Nummer anzurufen. Aber auch diesmal keine Nummer unter diesem Anschluss! Ich maile zurück, "Madame Sylvie" sei wohl ein Fake, und lasse Dampf ab:
    :## Willemse verkaufe Pflanzen, die nicht lieferbar seien, und hole sich dennoch das Geld vom Kunden. Das sei nicht seriös! Außerdem schlage ich vor, den Auftrag zu stornieren, wenn sie nicht unmittelbar liefern können.

    :lalala: "Patricia" geht gar nicht auch meinen Vorschlag ein, sondern meint schlicht, die minimale Lieferzeit sei doch 6 Wochen!

    Wieder so ein lästiger Kunde, der seine Ware auch noch vor dem nächsten Winter haben will! :crazy: Und sein Geld bekommt der von uns bestimmt nicht zurück!

    Dieser "Kundenservice" von Willemse France ist reine Ver>:XXschung der Kunden. Es wird irgendetwas nach Lust und Laune geantwortet, ob es stimmt, ist ohnehin egal!

    Aerger

    Ich habe mit Sicherheit nicht nur zum ersten Mal bei Willemse France bestellt, sondern zugleich auch zum letzten Mal.

    In der Zwischenzeit habe ich von einem französischen Händler, der mir letztes Jahr meine Cannas geliefert hat, 2 andere Bananenstauden erhalten. Lieferzeit nicht mal zwei Wochen! :yes:

  • Schluss mit dem Gejammere um das "arme" Griechenland

    In der Diskussion um Hilfen für Griechenland wird gern auf die Tränendrüsen gedrückt mit Bildern von armen Rentnern und Schlangen vor leeren Geldautomaten. Griechenland sei von den Geldgebern in die Armut gepresst worden.

    Gerade mit diesem Märchen räumt der Chefökonom Olivier Blanchard vom IWF in seinem Blog auf. Griechenland war schon vor 2010 pleite. Seine Schulden lagen bei 300 Milliarden Euro (mehr als 130 Prozent des Bruttoinlandsprodukts), der Haushalt hatte ein Defizit von 36 Milliarden Euro (15,5 Prozent des BIP). Die Schulden kletterten um zwölf Prozent pro Jahr! Von Produktivitätszuwächsen war nichts zu sehen.

    Deshalb wären Strukturreformen nötig gewesen, etwa bei der Steuerverwaltung oder beim Abbau von Zugangsbeschränkungen zu bestimmten Berufen. Bei Renten, Pensionen, Tarifverhandlungen und Justiz wären Änderungen nötig gewesen. Doch Griechenland hat die wichtigen Reformen nicht umgesetzt. Beim Eintreiben von Steuern spricht Blanchard gar von einem Totalversagen. Bei der Öffnung geschlossener Berufsbereiche habe es zudem heftigen Widerstand gegeben. Rund 140 Berufsgruppen sind in Griechenland so stark reguliert, dass nur wenige Interessenten die nötigen Lizenzen bekommen können. Dazu gehören sogar Lastwagenfahrer.

    Beim Schuldenschnitt 2012 haben private Gläubiger (Banken etc) auf 100 Milliarden Euro verzichten müssen. Im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt sei die Belastung für Griechenland damit jetzt niedriger als in anderen Krisenstaaten wie Portugal, Irland oder Italien, erklärt Blanchard.

    Sollen für die Versäumnisse der griechischen Regierungen nun die EU-Bürger gerade stehen, nicht die reichen Griechen, die zwischenzeitlich ihr Vermögen in die Schweiz und sonstige Ausland gebracht haben?
    Selbst die angeblich sozialistische Regierung Tsipras hat sich nicht an diese Vermögen heran getraut oder versucht, die Kapitalflucht zu unterbinden! Obwohl die Schweiz dabei kooperieren wollte!

    Die EZB pumpte in den letzten Wochen Geld nach Griechenland, um die Liquidität der Banken zu gewährleisten, obwohl es unbestritten ist, dass ein Drittel des Geldes zur Kapitalflucht genutzt wurde! Haben Tsipras und Varoufakis eigentlich die Verhandlungen mit der EU so in die Länge gezogen, damit möglichst viel Kapital noch fliehen konnte?

    :## Die reichen Griechen kaufen sich lieber Immobilien in London, Berlin oder Paris und lassen ihr Land verkommen und vor die Hunde gehen.

    Nicht vergessen: Griechenland ist nur mit "geschönten" Haushaltszahlen in die EURO-Zone gekommen. Dabei geholfen hat eine Bank namens Goldman-Sachs, die daran reichlich verdient hat. Nominal verantwortlich dafür war ein Angestellte namens Mario Draghi, der heute als EZB-Präsident an der Griechenland-Rettung mitwirken darf.

    Wer glaubt, dass Griechenland zur Erlangung weitere Hilfen nun Reformen durchführt, ist naiv.:crazy:
    Man wird wieder Zusagen machen, das Geld kassieren und sonst weitermachen wie bisher. :lalala:

    Darum: Raus mit Griechenland aus der EU. Tritt Griechenland aus dem EURO aus, kann dieser davon nur gestärkt werden.
    Wenn Griechenland ein funktionierendes Staatsgebilde mit ordentlicher Steuerverwaltung und Kataster ist, kann es ja wieder einen Beitrittsantrag stellen - so die EU dann noch existiert.

    Und liebe Griechen, hört auf, uns dauernd etwas von der Erfindung der Demokratie zu erzählen. Ihr und Euer Land haben nichts mehr gemein mit jenem Volk und den Stadtstaaten der Antike!

  • Die nächste Umweltschweinerei

    Nun sind die Wiesen gemäht - und Oscar und ich können wieder andere "Spazierwege" nutzen, z.B. um den ehemaligen Garten einer verstorbenen Nachbarin herum. Doch was dürfen wir da entdecken?

    Landschaftspflege_6KC

    :## Da hat in den letzten Wochen doch so ein hirmamputierter Vollpfosten von Franzosen (landesüblich con genannt) seine Reifen im Gebüsch entsorgt! >:-( Fein säuberlich zwischen Holunder, Feige und Brombeeren!

    Landschaftspflege_5KC

    In welchem Zeitalter leben solche Typen eigentlich? :crazy: Es gibt mittlerweile auch hier Deponien, wo man seinen Dreck meistens sogar kostenlos abgeben darf!

    Unser Dorf verkommt immer mehr zum Dreckloch: Hinter der Mairie hat eine Type ein Baugrundstück vor Jahren gekauft und nun in seine private Müllkippe mit Bauschutt, Fässern, alten Autos und Traktoren und sonstigem Müll verwandelt. Der nahe Waldweg wurde mit Bauschutt veredelt und nun auch noch Autoreifen im Gebüsch! Aber mit großer Mehrheit für den rechtsradikalen Front National stimmen! Passt irgendwie!

    Ihr Hinterwäldler, ich finde Euch >:XX >:XX >:XX Aerger

  • Vor 30 Jahren ...

    am 10.7.1985 versenkten französische Kampfschwimmer mit Magnetminen das Greenpeace-Schiff Rainbow-Warrior!

    Die Rainbow-Warrior sollte gegen die französischen Atombomben-Tests in der Südsee protestieren. Doch Frankreich entschließt sich, den Protest durch einen Terroranschlag seines Geheimdienstes zu unterbinden. Verantwortliche: Staatspräsident Mitterand, Verteidigungsminister Hernu, Geheimdienstchef Lacoste, General Jean-Claude Lesquer! Die beiden Terroristen - äh Geheimdienstler und Offiziere wurden nach ihrer Rückkehr nach Frankreich militärischen Auszeichnungen bedacht und befördert.

    Vive la France!

    Greenpeace schildert die Vorgänge hier.

  • Was macht der Hund, wenn ihm der Tag zu heiß ist?

    Was macht der Hund, wenn ihm der Tag zu heiß ist? Er lässt sich nachts spazieren führen! :>>

    Oscar hat in den letzten Nächten :zz: so gegen 4 Uhr einmal sein Herrchen wach gemacht >:-( und einmal das Frauchen mit lautem Fiepsen zum Aufstehen bewegt! |-| . Da er zuletzt auch Magen- und Darmprobleme hatte (die sogenannte Schei >:XX ritis), hatten wir Anlass zu glauben, er müsse einem entsprechenden Bedürfnis nachkommen. Von wegen! :crazy: Er wollte nur in der Dämmerung Gassi gehen und die Gerüche der nächtlichen Besucher (Dachs, Fuchs oder Reh) genießen!

    Und heute Morgen setzte er noch eins drauf! Nach dem morgendlichen Gassigehen wollte sein Frauchen schnell ins Bad und wir machten den fliegenden Wechsel. In der Badezimmertür fragte ich noch, wo der Hund sei. Drinnen oder draußen? - Drinnen! Doch drinnen war kein Oscar zu sehen. Nur das Wohnzimmerfenster stand noch zum Lüften offen. Auch draußen keine Spur von Oscar.

    Hund

    Nach dem Frühstück - meinem, nicht seinem ;D - lag er wieder an seinem Lieblingsplatz im Garten und ließ sich herein rufen. Dabei setzte er pflichtbewusst eine zerknirschte Miene auf! :>>

Kalender
<< < August 2015 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.